- Wir sind weiterhin für Sie da, auch wenn wir, aufgrund des Covid-19 Virus, keine Besucher empfangen können. Sie können uns jederzeit telefonisch oder per Email erreichen. Bleiben Sie Gesund ! - Email: info@hp-dichtungen.com - Tel: +49 (0)898460 55

OR (PTFE) Rotordichtsatz

Regular price
€0,00
Sale price
€0,00
Regular price
Sold out
Unit price
per 
Tax included.

 

Anwendungsbereich
Betriebsdruck ≤ 300 bar
Betriebstemperatur -30 °C bis +100 °C 1)
Gleitgeschwindigkeit ≤ 1 m/s
Empfehlung für Drehdurchführungen: P ∙ v ≤ 25 (40) (Definition siehe Katalog „Hydraulik-Dichtungen“, Kapitel „Rotordichtungen“, Einleitung.)
1) Bei Abweichungen von der Standardtemperatur bitten wir, den entsprechenden O-Ring-Werkstoff auszuwählen.

Werkstoffe
Dichtring: Polon® 033, modifiziertes PTFE + 25 % Kohle
O-Ring: N0674, NBR-Elastomer mit ca. 70 Shore A

Bei Herstellern von Schwenkdurchführungen besteht häufig der Wunsch nach Vereinfachung der Dichtungskonstruktionen. Dies kann durch den Einsatz von innendichtenden Rotordichtsätzen OR geschehen. Der Dichtsatz OR besteht aus einem verschleißarmen Gleitring, der sich durch niedrige Reibung auszeichnet, und einem Elastomer-O-Ring als Vorspannelement. Er eignet sich besonders für die wechselseitige Abdichtung von Drehdurchführungen bei Drehkränzen, Schwenkantrieben, Schlauchtrommeln und in der Werkzeugmaschinen-Hydraulik. Wenn der Dichtsatz als Endabdichtung verwendet wird, empfiehlt es sich, die Konstruktion mit einem Abstreifring abzuschließen.
Den besonderen Betriebsbedingungen bei Drehdurchführungen Rechnung tragend, sind die Rotor-Dichtsätze OR mit einer oder zwei umlaufenden Schmiernuten versehen.

Einbauhinweise
Für Durchmesser < 30 mm sind offene Einbauräume erforderlich. Bitte setzen Sie diese Dichtung nur in Verbindung mit geschlossenen Führungselementen ein.

  • Gute Dichtwirkung bei kleinsten Einbauverhältnissen.
  • Ausgezeichneter Verschleißwiderstand.
  • Geringe Losbrech- und Gleitreibung und keine Neigung zum Ruckgleiten (Stick-Slip), wodurch auch bei niedrigen Geschwindigkeiten eine gleichmäßige Bewegung gewährleistet ist.
  • Gute Energieeffizienz durch geringe Reibung.
  • Unempfindlich gegen Druckspitzen.
  • Hohe Temperaturbeständigkeit bei geeigneter Werkstoffauswahl des O-Rings.
  • Verbesserte Schmierung durch Depot von Druckmedium im dynamischen Kontaktbereich.
  • Hohe Extrusionsbeständigkeit.
  • Anpassbar an nahezu alle Medien dank hoher chemischer Beständigkeit des Dichtringes und großer O-Ring-Werkstoffauswahl.
  • Kurze axiale Einbaulänge.
  • Montage in geschlossene und hinterschnittene Einbauräume.
  • Verfügbar in Durchmessern von 4 bis 3000 mm.
  • Kleinserien und Muster aus spanender Herstellung kurzfristig lieferbar.
Bei besonderen Betriebsbedingungen (spezifische Druckbelastung, Temperatur, Geschwindigkeit, Einsatz in Wasser, HFA-, HFB-Flüssigkeiten usw.) wenden Sie sich bitte an unsere Anwendungstechniker, die Werkstoff und Konstruktion auf Ihren speziellen Anwendungsfall abstimmen.