- Wir sind weiterhin für Sie da, auch wenn wir, aufgrund des Covid-19 Virus, keine Besucher empfangen können. Sie können uns jederzeit telefonisch oder per Email erreichen. Bleiben Sie Gesund ! - Email: info@hp-dichtungen.com - Tel: +49 (0)898460 55

C1 (NBR/FKM) Stangendichtung

Regular price
€0,00
Sale price
€0,00
Regular price
Sold out
Unit price
per 
Tax included.

 

Anwendungsbereich
Die Stangendichtung Profil C1 ist besonders gut geeignet für Plunger, Kolbenstangen, Spindeln und Ventilstößel, sowie für langsamlaufende Druckluftrotoren (v ≤ 0,2 m/s).
Betriebsdruck 1)
   Hydraulik ≤ 160 bar
   Pneumatik ≤ 16 bar
   für Drehdurchführungen ≤ 20 bar
Betriebstemperatur
   Hydraulik -35 °C bis +100 °C
   Pneumatik -35 °C bis +80 °C
Gleitgeschwindigkeit
   Hydraulik ≤ 0,5 m/s
   Pneumatik ≤ 1 m/s
   für Drehdurchführungen ≤ 0,2 m/s
Empfehlung für Drehdurchführungen: P ∙ v ≤ 3 (Definition siehe Katalog „Hydraulik-Dichtungen“, Kapitel „Rotordichtungen“, Einleitung.)
1) Abhängig von Profilbreite und Werkstoff.

Werkstoffe
Standard: N3571, NBR-Compound (≈ 70 Shore A)
für tiefe Temperaturen: N8602, NBR-Compound (≈ 70 Shore A)
für hohe Temperaturen: V3664, FKM-Compound (≈ 85 Shore A)

Die Stangendichtung Profil C1 entspricht der Forderung von Herstellern hydraulischer und pneumatischer Geräte nach Dichtungen, die möglichst kleine Einbauräume beanspruchen. Bei kleinstmöglicher Profilbreite und -höhe wird eine ausgezeichnete Dichtwirkung erzielt.
Extrem niedrige Reibung durch kurze Anlage an der Dichtfläche. Stützringe oder Halterungen sind aufgrund der besonderen Formgebung nicht erforderlich. Die Verwendung in pneumatischen Geräten bei geölter Druckluft ist möglich. Hierzu geben wir besondere Einbauvorschläge auf Anfrage.
Für den Einbau in nicht geölte Pneumatik-Systeme (Trockenluft) empfehlen wir unser Profil E5, welches in die gleichen Einbauräume passt.

Einbauhinweise
Die Stangendichtungen Profil C1 werden am Außendurchmesser mit Übermaß gefertigt. Dadurch erhält man den erforderlichen Festsitz am Haftteil. Beim Einbau erreicht die Dichtlippe dann erst ihr Sollmaß. Die Stangendichtungen Profil C1 lassen sich durch nierenförmiges Verformen leicht in die Einbaunuten einschnappen. Bei der Auswahl der Dichtung für einen bestimmten Durchmesser ist vorzugsweise die Dichtung mit dem größtmöglichen Querschnitt vorzusehen.
Achtung: Bei Nenndurchmessern ≤ 25 mm empfiehlt sich je nach Dichtungsquerschnitt und Lage der Einbaunut ein offener Einbauraum (Stopfbuchsmontage).

  • Guter Verschleißwiderstand.
  • Erleichterte Montage.
  • Hohe Temperaturbeständigkeit bei geeigneter Werkstoffauswahl.
  • Ausgezeichnete Medienbeständigkeit bei geeigneter Werkstoffauswahl.
  • Für spezielle Anforderungen der chemischen Prozessindustrie stehen geeignete Werkstoffe zur Verfügung.
  • Für spezielle Anforderungen der Lebensmittelindustrie stehen geeignete Werkstoffe zur Verfügung.
  • Montage in geschlossene und hinterschnittene Einbauräume.
Bei besonderen Betriebsbedingungen (spezifische Druckbelastung, Temperatur, Geschwindigkeit, Einsatz in Wasser, HFA-, HFB-Flüssigkeiten usw.) wenden Sie sich bitte an unsere Anwendungstechniker, die Werkstoff und Konstruktion auf Ihren speziellen Anwendungsfall abstimmen.