- Wir sind weiterhin für Sie da, auch wenn wir, aufgrund des Covid-19 Virus, keine Besucher empfangen können. Sie können uns jederzeit telefonisch oder per Email erreichen. Bleiben Sie Gesund ! - Email: info@hp-dichtungen.com - Tel: +49 (0)898460 55

AM (NBR/FKM) Abstreifring mit Metallmantel

Regular price
€0,00
Sale price
€0,00
Regular price
Sold out
Unit price
per 
Tax included.

 

Anwendungsbereich
Hydraulik- und Pneumatikzylinder, Ventilstößel usw.
Betriebstemperatur -35 °C bis +100 °C
Pneumatik -35 °C bis +80 °C Gleitgeschwindigkeit ≤ 2 m/s

Werkstoffe
Standardwerkstoff für das Gummiteil des Abstreifringes ist ein NBR-Elastomer mit einer Härte von ca. 90 Shore A (Z5053). Zusätzlich ist eine Vielzahl von Abmessungen auch mit FKM-Elastomer (Z5066) lieferbar.

Die Abstreifringe Profil AM haben die Aufgabe, das Eindringen von Staub, Schmutz, Sandkörnchen und Metallspänen zu verhindern. Dies wird durch ihre spezielle Formgebung erreicht. Sie verhüten damit weitgehend die Riefenbildung, schonen die Führungsteile und verlängern die Betriebsdauer der Dichtungen. Ein Übermaß im Durchmesser gewährleistet den Festsitz in der Nutausdrehung und verhindert somit das Eindringen von Fremdkörpern am Außendurchmesser des Abstreifers. Der Abstreifring Profil AM ergibt am Zylinder einen technisch sauberen Abschluss und benötigt für den Einbau keine besonderen Schraubringe oder Halteplatten.

Einbauhinweise
Bei Abstreifringen Profil AM wird der Außendurchmesser D mit einem geringen Übermaß gefertigt, so dass sich beim Einbau in die Ausdrehung DH8 ein einwandfreier Press-Sitz ergibt. Die Abstreiflippe sollte nicht mit vorstehenden Kolbenstangenköpfen oder deren Anschlussteilen in Berührung kommen.

  • Guter Verschleißwiderstand.
  • Geeignet für vollautomatische Montage.
  • Hohe Temperaturbeständigkeit bei geeigneter Werkstoffauswahl.
  • Ausgezeichnete Medienbeständigkeit bei geeigneter Werkstoffauswahl.
Bei besonderen Betriebsbedingungen (spezifische Druckbelastung, Temperatur, Geschwindigkeit, Einsatz in Wasser, HFA-, HFB-Flüssigkeiten usw.) wenden Sie sich bitte an unsere Anwendungstechniker, die Werkstoff und Konstruktion auf Ihren speziellen Anwendungsfall abstimmen.